Grußwort des Vorsitzenden

Hans-Joachim Grote, Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein


Sehr geehrte Damen und Herren,

für die Jahre 2018 und 2019 übernimmt das Land Schleswig-Holstein den Vorsitz der Bauministerkonferenz.

Ganz oben auf der Agenda steht in dieser Zeit zum einen die Fortsetzung der erfolgreichen gemeinsamen Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik. Die Anstrengungen zur Sicherung und Stärkung bezahlbaren Wohnens bedürfen dabei nicht nur einer inhaltlichen Kontinuität, die die Erfolge der letzten Jahre zur Grundlage nimmt. Auch sollen in den nächsten Jahren gemeinsame neue Impulse gesetzt werden, die die Bundesländer mit Unterstützung des Bundes in die Lage versetzen, den sozialen Wohnungsbau bedarfsgerecht zu stärken.

Zum anderen werden aber auch neue und aktuelle Herausforderungen eine abgestimmte Vorgehensweise erfordern. Hier kommt es darauf an, eine hohe Klimaschutzwirkung mit dem Anspruch an sichere Bauprodukte und niedrige Bau- und Bewirtschaftungskosten in Einklang zu bringen. Auch die Entwicklung und Stärkung des ländlichen Raumes liegt mir als Minister eines Flächenlandes naturgemäß sehr am Herzen.

Ich freue mich sehr auf diese spannende und herausfordernde Aufgabe, die wir in der Bauministerkonferenz gemeinsam anpacken und gestalten werden.

Ihr Hans-Joachim Grote


Quelle: Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein

26.10.2018 Kiel, Foto 132. BMK